Kryokonservierung – Einfrieren von Keimzellen und Embryonen

Keimzellen und Embryonen können zu medizinischen Zwecken bei einer Temperatur von minus 196 Grad Celsius in flüssigem Stickstoff tiefgefroren werden (Kryokonservierung). Mit Hilfe von Kryokonservierung ist es möglich, die Vitalität der Eizellen, Spermien und Embryonen nahezu unbegrenzt aufrechtzuerhalten, also ihre Qualität wird durch die Kälte nicht beeinflusst.

Eizellen und Samenzellen

Wir bieten die Möglichkeit Eizellen oder Samenzellen zu frieren sowohl aus medizinischen (zum Beispiel vor Chemotherapie) als auch aus sozialen Gründen (zB wenn Sie Ihre Familienplanung weiter in die Zukunft schieben möchten).
Auch die Eizellen der Eizellspenderin und das Sperma des Samenspenders werden tiefgefroren. Bei Bedarf werden die gewünschten Keimzellen von einer Eizellen- oder Samenbank bezogen, aufgetaut und speziell aufbereitet.

Embryonen

Bei der IVF-Behandlung wird für die Einnistung in die Gebärmutter meistens ein qualitativ hochwertiges Embryo ausgewählt. Die restlichen qualitativen Embryonen werden auf Wunsch des Patienten eingefroren und bei einer späteren IVF-Behandlung eingepflanzt, ohne dass der Frau erneut Eizellen entnommen werden müssen.

EstoniaRussiaEnglishGermanTurkey